L-Oreal,Umwelt

L’Oréal: erneut mit ‘AAA’-Bewertung für Klimawandel, Wälder und Wassersicherheit

Februar 20, 2024 10:07 pm Veröffentlicht von Schreibe einen Kommentar

Transparenz für Transformation der Umwelt

Clichy. Zum achten Mal in Folge wird die L’Oréal-Gruppe in die A-Liste der globalen gemeinnützigen Umweltorganisation CDP aufgenommen. L’Oréal gehört damit zu den Unternehmen, die in Sachen Umwelttransparenz führend sind und herausragende Leistungen bei der Bewältigung des Klimawandels, dem Schutz der Wälder und der Sicherung der Wasserversorgung vorweisen können.

L’Oréal ist eines von nur 10 Unternehmen, die im Jahr 2023 ein dreifaches ‘A’ erreicht haben – von über 21.000 bewerteten Unternehmen – und ist das einzige Unternehmen, das in allen drei vom CDP bewerteten Umweltthemen acht Jahre in Folge ein ‘A’ erhalten hat.

Das jährliche CDP-Verfahren zur Offenlegung und Bewertung von Umweltdaten ist weithin als der Goldstandard für die Umwelttransparenz von Unternehmen anerkannt.

Das CDP, das vollständig mit der Taskforce for Climate-Related Financial Disclosures (TCFD) abgestimmt ist, verfügt über die größte Umweltdatenbank der Welt, und die CDP-Bewertungen werden umfassend genutzt, um Investitions- und Beschaffungsentscheidungen in Richtung einer kohlenstofffreien, nachhaltigen und widerstandsfähigen Wirtschaft zu treffen. Im Jahr 2023 forderten über 740 Finanzinstitute mit einem Vermögen von über 136 Billionen US-Dollar Unternehmen auf, Daten zu Umweltauswirkungen, Risiken und Chancen über die CDP-Plattform offenzulegen. Eine rekordverdächtige Anzahl von 23.000 Unternehmen hat geantwortet.

Nicolas Hieronimus, CEO der L’Oréal-Gruppe, kommentierte: “Für L’Oréal ist es sowohl eine große Ehre als auch eine Quelle immensen Stolzes, das achte Jahr in Folge ein dreifaches ‘A’-Rating erhalten zu haben. Ich betrachte diese Leistung als Ermutigung, die Anstrengungen fortzusetzen, die wir als weltweit führendes Unternehmen der Kosmetikbranche unternommen haben, als wir die grundlegende Entscheidung trafen, unser Geschäft im Einklang mit den neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft tiefgreifend zu verändern. Diese Umgestaltung basiert auf ehrgeizigen Zielen für 2030. Dank des Engagements aller L’Oréal-Teams unter der visionären Führung von Alexandra Palt, unserer Chief CSR Officer, und der engen Zusammenarbeit mit unserem gesamten Ökosystem konnten bereits wichtige Meilensteine erreicht werden. Angesichts des Ausmaßes der sozialen und ökologischen Herausforderungen, vor denen wir stehen, ist die einzig sinnvolle Antwort eine kollektive, und wir verpflichten uns, aktiv zu diesen gemeinsamen Anstrengungen beizutragen.”

“L’Oréal for the Future”

Diese Anerkennung unterstreicht den nachhaltigen Wandel der L’Oréal-Gruppe und ihre ehrgeizigen Ziele für 2030 im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsprogramms “L’Oréal for the Future”. Dieses Programm basiert auf drei Säulen: die eigene Transformation, die Stärkung des unternehmerischen Ökosystems und der Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen durch spezifische Verpflichtungen zur Bewältigung des Klimawandels, zum nachhaltigen Wassermanagement, zum Schutz der biologischen Vielfalt und zum Erhalt der natürlichen Ressourcen.

Das CDP bewertet die Unternehmen nach einer detaillierten und unabhängigen Methode und vergibt eine Punktzahl von A bis D- auf der Grundlage der umfassenden Offenlegung, des Bewusstseins für und des Managements von Umweltrisiken sowie der Umsetzung von Best Practices im Zusammenhang mit ökologischer Führung, wie z. B. der Festlegung ehrgeiziger und sinnvoller Ziele. Unternehmen, die keine oder nur unzureichende Informationen zur Verfügung stellen, werden mit der Note F bewertet.

Sherry Madera, CEO des CDP, sagte: “Herzlichen Glückwunsch an alle Unternehmen auf der A-Liste des CDP und an die Unternehmen, die ihre Reise in Richtung Umwelttransparenz im Jahr 2023 begonnen oder beschleunigt haben – wir haben im letzten Jahr einen Anstieg der Offenlegungen um 24% erlebt, und diese Entwicklung ist zu loben. Nur wenn die Unternehmen die Grundlagen für die Offenlegung schaffen, können sie zeigen, dass sie es ernst meinen mit der wichtigen Rolle, die sie bei der Sicherung einer Netto-Null-Zukunft für die Natur spielen.”

Die vollständige Liste der Unternehmen, die es auf die diesjährige CDP-A-Liste geschafft haben, finden Sie hier: https://www.cdp.net/en/companies/companies-scores

Über CPD

Das CDP ist eine globale gemeinnützige Organisation, die das weltweite System zur Offenlegung von Umweltdaten für Unternehmen, Städte, Staaten und Regionen betreibt. Das CDP wurde im Jahr 2000 gegründet und arbeitet mit mehr als 740 Finanzinstitutionen mit einem Vermögen von über 136 Billionen US-Dollar zusammen. Es leistete Pionierarbeit, indem es die Kapitalmärkte und das Beschaffungswesen von Unternehmen nutzte, um diese zu motivieren, ihre Umweltauswirkungen offenzulegen und Treibhausgasemissionen zu reduzieren, Wasserressourcen zu schützen und Wälder zu erhalten. Im Jahr 2023 haben über 24.000 Organisationen auf der ganzen Welt Daten über das CDP offengelegt, darunter mehr als 23.000 Unternehmen – darunter börsennotierte Unternehmen im Wert von zwei Dritteln der globalen Marktkapitalisierung – und über 1.100 Städte, Staaten und Regionen. Das CDP ist vollständig an der TCFD ausgerichtet und verfügt über die größte Umweltdatenbank der Welt, und die CDP-Ergebnisse werden häufig genutzt, um Investitions- und Beschaffungsentscheidungen in Richtung einer kohlenstofffreien, nachhaltigen und widerstandsfähigen Wirtschaft. Das CDP ist ein Gründungsmitglied der Science Based Targets Initiative, der We Mean Business Coalition, der Investor Agenda und der Net Zero Asset Managers Initiative.

Weitere Informationen: http://www.cdp.net

0 0 votes
Article Rating
Stichwörter: ,

Kategorisiert in: ,

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
  1. Home
  2. Unternehmen
  3. L’Oréal: erneut mit ‘AAA’-Bewertung...